Minigolf Regeln

Seepark Putter Minigolfregeln

Minigolf-Regel #1

Die Bahnen dürfen nicht betreten werden. Sie dürfen zum Schlagen Ihre Füße auf die Bande stellen, Ihre Fersen müssen aber während des gesamten Schlages auf dem Boden stehen bleiben.


Minigolf-Regel #2

Jeder Schlag zählt jeweils als Punkt. Sie haben an jeder Bahn maximal 6 Schläge zur Verfügung. Ist nach dem 6. Schlag der Ball immer noch nicht im Ziel, so werden 7 Schläge für diese Bahn notiert. Wenn der Ball die Bahn verlässt ist ein Zusatzpunkt ist anzurechnen.


Minigolf-Regel #3

Es ist solange vom Abschlag zu spielen, bis der Ball das ertse Hindernis auf dem vorschriftsmässigen Weg überwunden hat. Hinter dem ersten Hindernis wird der Ball von dort weitergespielt, wo er liegen geblieben ist. Der Ball darf nur dann weiter gespielt werden, wenn er deutlich geruht hat ( mindestens 2 Sekunden). Bleibt der Ball unspielbar an der Bande oder unmittelbar hinter einem Hindernis liegen, darf er rechtwinklig 20-30 cm, vom Hindernis oder der Bande, abgelegt werden.


Minigolf-Regel #4

Verlässt der Ball die Bahn nach korrekter Überwindung des Hindernisses, ist er wieder einzusetzen, wo er die Bahn verlasen hat.


Minigolf-Regel #5

Die Bahnen sind in der Reihenfolge 1 bis 18 zu spielen.


Der Spieler mit der geringsten Gesamtpunktezahl hat das Spiel gewonnen.

Die Bahnen dürfen nicht betreten werden.
Keine Haftung für Sach- oder Körperschäden
Der Besucher erkennt mit Lösen der Eintrittskarte diese Spielregeln als Platzordnung an.

Viel Spaß!

© 2019 Seepark Putter | Datenschutz | Impressum
Für einen bestmöglichen Service, verwendet diese Website Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen …